Dieter Rahmann den 3.5.02

An der Bundesstr. 19

33829 Borgholzhausen

An die Gerichtskasse Bielefeld

Sehr geehrte Damen und Herren

Es geht um die Zweitschuldnerrechnung über 83,73 Eu wg 8 M 319/99

Hallo, ich beantragte mit Schreiben vom 21.2.02 die Stundung der Rechnung über o.g. Betrag

für ein Verfahren wg 8 M 319/99. Weiterhin hatte ich einige Fragen zum Kostenansatz, um deren Klärung sich derzeit das AG Halle/W. bemüht.

Interessant fand ich, nun über denselben Betrag zusätzlich noch eine Zweitschuldnerrechnung bekommen zu haben. Da sich an meiner finanziellen Situation bislang nichts geändert hat, beantrage ich auch für diesen Betrag die Stundung für ein Jahr, insoweit nehme ich Bezug auf mein Schreiben vom 21.2.02.

Natürlich gelten auch sämtliche Anmerkungen meines Briefes vom 21.2.02 auch für diesen Zweitschuldnerbetrag, der ja ebenso unerklärlich vom Himmel gefallen ist wie der Erstschuldnerbetrag.

- mit einer Ausnahme -

ich fragte unter Punkt drei, wer denn die anderen 3 Leute seien, die sich diesen Gesamtbetrag von 334,90 Euro mit mir teilen sollen. Mit Ihrer neuen Zweitschuldnerrechnung habe ich dankenswerterweise ja den Namen eines weiteren Erstschuldners erhalten - nämlich den des Dirk Steinberger.

Ich möchte jedoch in Zukunft bei der weiteren Beantwortung meiner Fragen darum bitten, daß diese Antwortschreiben nicht gleich mit einer neuen Zweit-, Dritt-, Viert- und weiß der Kuckuck was noch für -schuldnerrechnung verbunden werden. Die Namensnennung allein kann doch nicht so teuer sein, oder?

mit freundlichem Gruß


Zurück zur Dokumentenliste